14.10.2018 Kurs für Wiederholer des Rettungsschwimmabzeichens Silber

Zum ersten Mal haben wir offiziell einen Kurs für reine Wiederholer ausgeschrieben. Wir hatten ein Jahr zuvor bereits Erfahrungen mit Kameraden der Ortsgruppe gesammelt und waren uns ziemlich sicher, dass die Kursform durchaus erfolgreich sein kann. Teilnehmen konnten Rettungsschwimmer, welche bereits eine Wiederholung hinter sich hatten und deren Kurs nicht älter als 2 Kalenderjahre alt war. So schränkte sich die Teilnehmeranzahl etwas ein. Allerdings konnten wir auch einige Kameraden motivierten, ihren Kurs einfach aufzufrischen, was wiederum im Hallenbad an den Übungsabenden für mehr Sicherheit sorgt.
Bei dieser verkürzten Kursform steht die Abnahme der Prüfung im Vordergrund. Damit war der Kurs nur für gute Schwimmer geeignet, die zudem über die Wiederholungen die Prüfungsaufgaben ohne Probleme meistern konnten. Das zeigte sich auch im Kursverlauf: Lediglich bei den Befreiungsgriffen musste nochmals das Wissen aufgebessert werden.
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich wiederholt: Ortrud Berning-Sembach, Halmo Fischer, Stefan Hirsch,Lena Köcheler, Dirk Lück, Thomas Neumann, Swen Scharnow, Johannes Schlegel,Laura Seeger, Michael Stocklas, Dr. Thomas-Michael Winkel

28.-30.09.2018 IRB-Training auf Fehmarn

Da hatten sich die Bootsführer unserer Ortsgruppe was vorgenommen: Die lang geplante Ausbildung mit dem IRB bedeutete eine Anreise nach Burg auf Fehmarn.
Das IRB, Kurzform für Inflating Rescue Boat, auf deutsch "aufblasbares Rettungsboot", wurde speziell für die Rettung Verunglückter im küstennahen Bereich an Nord- und Ostsee entwickelt. Den Ursprung hat das IRB in Australien, wo die Rettung in der Brandung des Pazifischen Ozeans erhöhte Vorraussetzungen an Mensch und Material stellt. Für Nord- und Ostsee wurde dieses Prinzip übernommen, aber aufgrund anderer Meeresgegebenheiten angepasst. So entwickelte die DLRG ein spezielles Boot mit Alurumpf, einer Länge von 3,5 Metern und einem widerstandsfähigen 30 PS-Zweitaktmotor, welches dem Einsatz auch bei hohen Wellen ermöglicht.
Die recht lange Anreise hatte sich dann für alle Teilnehmer gelohnt. Neben theoretischen Grundlagen konnten alle Übungen, die zu einer Rettung im küstennahen Bereich gehören, durchgeführt werden. Da wurde zuerst ein Gefühl für das Boot erlangt, mit einfachen Steuerbord- und Backbordmanövern, bis schließliche auch das Durchkentern des Bootes, die Aufnahme eines Verunfallten und das Anlanden am Strand in ordentlicher Weise durchgeführt werden konnte.
Zufrieden mit den erreichten Zielen und heftigem Muskelkater musste dann am Sonntagmittag wieder die Heimreise angetreten werden. Schade: Alle wären gerne länger geblieben

23.09.2018 Wochenendkurs Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber

Bedingt durch einige kurzfristigen Absagen war unser Herbstkurs übersichtlich und sowohl für die Teilnehmer als auch für die Referenten entspannend. Auch wurde zum ersten Mal in einem öffentlich ausgeschriebenen Kurs getestet, ob wir mit einer neuen Reihenfolge der Kursdurchführung effektiver werden und dem Wunsch von ehemaligen Teilnehmern entsprechen können, nicht so oft zwischen Bad und Schulungraum zu wechseln.
Der Test verlief positiv. Am Sonntagvormittag konnten wir somit erfolgreich die noch anstehenden Lehrelemente als auch die Abnahme der Befreiungsgriffe und der "Königsdisziplin" des Rettungsschwimmabzeichens, die kombinierte Übung, erfolgreich durchführen. Den nach dem Mittagessen anschließende Theorieblock und die Theorieprüfung rundeten den Tag ab.
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich bestanden: Johanna Fischer, Heike Frahnert, Samara Faria Haug, Jeremias Hiller, Paul Hinderer, Mirko Hoffmann, Carolin Hospozky, Svenja Kossen, Stanimir Rusev, Leonie Schaal, Benjamin Staudinger, Kira Zerelles
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze haben erfolgreich bestanden: Esther Hinderer, Marina Ranger

09.09.2016 Rettungstag am See

Dieses Jahr hatten wir es wieder geschafft, gleich mehrere Rettungsorganisationen zum Mitmachen zu animieren. Neben dem DRK OV Böblingen, der uns auch bei unseren Rettungsvorführungen unterstützte, waren die Rettungshundestaffel der Johanitter, die Feuerwehr Böblingen und die Polizei vertreten. Durch das gute Wetter angezogen war in der Veranstaltungszeit zwischen 13 Uhr und 17 Uhr viel Publikum an unseren Ständen. Wie immer hatte das Entenangeln ein magischer Anziehungspunkt.
Eine Spezialität diesem Jahr war unsere 2. Rettungsvorführung: Erstmalig stiegen Oli und Jörg in der Funktion als Strömungsretter in das mehr oder minder kalte Nass des Oberen Sees, um zwei Verunglückten zu helfen.

Dabei wurde die Abseiltechnik an der Wandelhalle über wenige Meter gezeigt. Aber auch die Rettung bis zum Land hatte durch den Einsatz der Wurfleinen seine Effekte. Die einheitliche Meinung war: Das werden wir nächstes Jahr sicher wiederholen.

24.07.2018 Saisonabschluss unserers Stützpunktes

Abschuss der Saison in Dagersheim: Wie jedes Jahr hatten wir am letzten Übungsabend "die Startblöcke hochgeklappt", um bei einem gemüdlichen Beisammensein die Saison abzuschließen.
Und wie in den letzen Jahren konnten wir wieder vielen Kindern und Jugendlichen das Jugendschimmabzeichen bronze, silber oder gold überreichen, weil sie im Verlauf des Jahres die Prüfung erfolgreich bestanden hatten.
Die Anzahl der Teilnehmer am Abschlussgrillen war stattlich. Dies zeigt wieder, dass Aktivitäten rund um das Wasser ebenso wichtig sind wie die Ausbildung im Wasser. Wir freuen uns jetzt schon auf die kommende Saision, die am 2. Oktober im Hallenbad Dagersheim/Darmsheim starten wird.

29.06. + 01.07.2018 Stadtfest Böblingen

Zum ersten Mal waren wir am Sonntag, 01.07., mit einem Stand beim Stadtfest in Böblingen vertreten. Der Stand in der Bahnhofstraße wurde nach Absprache mit dem Stadtmarketing nahe beim Elbenplatz aufgebaut. Mit Entenangeln und Informationen konnten wir uns dann den ganze Tag publikumswirksam präsentieren.
Einige von uns waren dabei bereits am Freitag aktiv: In Abstimmung mit dem DRK OV Böblingen hatten wir die SAN-Unterstützung am Feierraum übernommen. Außer einem kleinen Vorfall konnten wir hier einen ruhigen Abend verbringen.

28.04.2018 Strömungsretterausbildung am Neckar

Unsere Ortsgruppe beteiligt sich mit 4 ausgebildeten Strömungsrettern und weiteren Aktiven an dem Aufbau des Wasser-Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes. Hier sind wir Teil der Strömungsrettergruppe des Bezirkes, die wiederum als Teil des Wasserrettungszuges 9 auch bei übergreifenden Katastrophenschutzmaßnahmen wie z. B. das Hochwasser in Braunsbach an der Kocher bereits Aufgaben übernommen hat.

Dazu gehören auch regelmäßige Ausbildungsmaßnahmen. In der Strömung des oberen Nekarlaufes konnten wir das Abseilen von einer Brücke, die Bergung von Verunglückten aus der Strömung und das Absichern eines Bereiches (Downstream-Safety) üben. Dabei war die Gruppe der Teilnehmer bunt gemischt: Neben Rookies, die aktuell die Fachausbildung Wasserrettungsdienst machen, waren auch die Aktiven mit etwas größerer Erfahrung im Einsatz. So konnten viel Wissen transportiert werden.
Insgesamt eine gelungene Übung, bei welcher der Spaß auch nicht zu kurz kam.

12.04.2018 Wochenendkurs Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber

Alle drei Jahre müssen die Übungsleiter der SVB Abteilung Schwimmen ihren Rettungsschwimmkurs auffrischen, um den Regularien der Stadt bei der Benutzung des Hallenbadanbaus an der Schönaicher Straße Genüge zu tun. Den Gruppenleitern rund um Abteilungsleiter Daniel Wengenroth bot die DLRG Ortsgruppe Böblingen einen angepassten Kurs für Wiederholer mit integriertem EH-Kurs an. Dieser Kurstyp wurde dabei zum ersten Mal von der Ortsgruppe durchgeführt und wird aufgrund der positiven Erfahrungen ein fester Bestandteil im jährlichen Kursprogramm werden. Es zeigte sich einmal mehr, dass die Böblinger Vereine untereinander teamorientiert und freundschaftlich zusammenarbeiten. Kursleiter Michael Vogt konnten dementsprechend zum Abschluss der zwei Kurstage allen Teilnehmern ihre erfolgreiche Wiederholung bestätigen.
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich wiederholt: Karsten Berger, Claudia Hofmann-Scheidler, Tobias Kallfass, Simone Mayer, Oliver Mitschang, Robin Neumann, Laura Rammler, Reinhard Scheidler, Bettina Strobach, Melanie Ulrich, Anja Wengenroth, Daniel Wengenroth

17.03.2018 Regional- und Bezirksmeisterschaften 2018

Das Großereignis der OG schlechthin: Die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften!
In den zurückliegenden Jahren hatte man sich bereits mit dem Bezirk Calw zusammengetan, um die abnehmende Anzahl an Teilnehmern an diesen Wettkämpfen zu kompensieren und sie für die Aktiven attraktiver zu gestalten. In diesem Jahr wurde dann zum ersten Mal mit dem Bezirk Freudenstatt ein dritter Bezirk aufgenommen. So fand in unserem Hallenbad an der Schönaicher Straße neben den Wettkämpfen des Bezirks auch die Bewertung der Teilnehmer zu den Regionalmeisterschaften statt

Bei den Manschaftswettkämpfen nahm die Ortsgruppe mit zwei Damen- und einer Herrenmannschaft in der offenen Altersklasse teil. Dabei errechten die Schwimmer der weiblichen Mannschaft den 2. und 3. Rang, die Herren kamen auf den 2. Rang

In den Einzeldisziplinen des Juniorcups und der Einzelmeisterschaften traten 14 Schwimmer- und Schwimmerinnen der Ortsgruppe an. Dabei konnten folgende Plätze erreicht werden: AK9/10 weiblich Platz 4,6,7 und 8; AK 9/10 männlich Platz 3 und 7, AK 12 weiblich: Platz 1; AK 12 männlich: Platz 6; AK 13 weiblich Platz 2 und 6; offene AK männlich die Plätze 3, 4, 5 und 6

Dass die Veranstaltung so hervorragend geklappt hat, ist insbesondere auf die tolle Vorbereitung und die Mithilfe der vielen Helferinnen und Helferinnen zurückzuführen. Dafür nochmals recht herzlichen Dank an alle, die geholfen haben.
Zum Glück ist jetzt erst einmal Ruhe. Frühestens in 3 Jahren wird die Regional-/Bezirksmeisterschaft wieder im Bezirk Glems-Schönbuch stattfinden.

11.03.2018 Wochenendkurs Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber

Bei diesem Kurs hatten wir eine nette Kombination aus Bekannten der Böblinger Ortsvereine Aquanauten und dem SVB sowie neu Hinzugekommene, die an dem Kurs durchaus "aus Spaß an der Freude" teilnahmen.
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze haben erfolgreich abgelegt:
Jonas Bruss, Jannis Hiller, Torben Kasulke, Ben Knappe, Yuki Rei
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich abgelegt:
Klaus Denkler, Carsten Eckensberger, Anna Herdan, Walter Kupi-Rademacher, Andreas Quint, Maike Stadelmaier, Chiara Sterk, Sabine Lehner
Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich wiederholt:
Stephan Finn, Irina Krüger, Marcel Lenz, Ulrich Lützner, Elke Rieser, Manfred Schwarz, Alexandra Sonnenmoser, Michael Stocklas

09.03.2018 Hauptversammlung mit Neuwahlen

Zu Gast bei Freunden: Die diesjährige Hauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Böblingen fand an einer für den Verein eher ungewöhnlichen Lokation statt. Um den eingeladenen Vereinsmitgliedern optimale Sitz- und Platzmöglichkeiten zu gewährleisten war man auf die Räume des DRK Ortsvereins Böblingen ausgewichen, zu dem bereits seit Jahren gute Beziehungen bestehen.
Daher sprach auch Jürgen Rieser in Vertretung des DRK die ersten einleitenden Begrüßungsworte, um dann an Jürgen Schmidt, Vorsitzender der Ortsgruppe, zu übergeben. Schmidt ging in seiner Rede durch das Jahr 2017, welches aufgrund der vielen Aktivitäten für die Ortsgruppe sehr positiv verlief. Auch Josef Fischer konnte im Grußwort der Stadt Böblingen auf die gute Zusammenarbeit verweisen und dankte der Ortsgruppe für die Unterstützung bei der Partnerschaftsolympiade.
Den Bericht der Stützpunktleitung wurde in Abwesenheit des erkrankten Swen Scharnow vom Technischen Leiter Ausbildung Dirk Lück übermittelt. In dieser, in die Hauptversammlung eingebetteten Stützpunktversammlung wurde Swen Scharnow als Stützpunktleiter und Mike Schwenger als stellvertretender Stützpunktleiter in ihren Ämtern bestätigt.
Nach den Berichten von Oliver Lück (Technischen Leiters Einsatz), Stefan Vogt (Jugendleiter) und Michael Vogt (Schatzmeister) standen die Ehrungen an. Neben vielen 10 und 25-jährigen Mitgliedschaften konnten Jürgen Schmidt das Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft an Ruth Rulkowski und für 40 Jahre an Klaus-Peter Post übergeben. Des Weiteren wurde Anke Zipperle mit dem Verdienstzeichen in Silber ausgezeichnet. Zipperle, seit 1978 bei der DLRG Mitglied, hat seit Jahren eine aktive Rolle beim Übungsbetrieb im Stützpunkt und ist auch regelmäßig im Wachdienst in Gärtringen tätig. Larissa Albus, Lars Hübner, Jürgen Rieser und Laura Seeger wurden mit dem Verdienstzeichen in Bronze ausgezeichnet.
Die anschließenden Wahlen des Ortsgruppenvorstands wurden mit viel Routine abgewickelt. Wiedergewählt wurden Jürgen Schmidt (Vorsitzender), Beate Vogt und Walter Sonnenmoser (beide stellv. Vorsitzende), Michael Vogt (Schatzmeister), Oliver Lück (techn. Leiter Einsatz), Dirk Lück (techn. Leiter Ausbildung), Lars Hübner (Schriftführer), Jürgen Rieser und Ralph Sostmann (beide Beisitzer). Neu im Vorstand sind Jörg Blessing, Marc Schissler (beide Beisitzer) und Katrin Ehrhardt, die das seit mehreren Jahren unbesetzte Amt des Leiter der Öffentlichkeitsarbeit übernimmt. Der Vorstand wird zusätzlich durch Jugendleiter Stefan Vogt ergänzt.
Abschließend bestätigtet die Versammlung den von Michael Vogt vorgestellten Haushaltsplan 2018.

14.02.2018 Böblinger Fischsuppenessen zum Aschermittwoch

Die gute Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen in Böblingen wurde beim traditionellen Fischsuppenessen deutlich. Fünf unserer Kameradinnen und Kameraden hatten sich bereiterklärt, mit den ca. 50 Helfern des DRK OV Böblingen die Veranstaltung zu unterstützen. Dabei war es mit unsere Aufgabe, die 500 Liter der wohlschmeckenden Fischsuppe an die hungrigen Gäste in der Kongresshalle zu verteilen. Außerdem konnten wir selber die Suppe kosten und nebenbei das Programm geniesen.
Die Bereitschaft bei unseren Teilnehmern war sofort da, nächstes Jahr wieder zu unterstützen. Vielleicht finden wir dann noch den einen oder anderen, der ebenfalls helfen will.

21.01.2018 Wochenendkurs Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber

Start ins neue Jahr: Die Ausbildung an den Wochenenden begann mit einem sehr gut besuchten Kurs. Dabei waren Teilnehmer aus Stuttgart, Karlsruhe und Reutlingen dabei, welche über das Internet von dem Kursangebot erfahren hatten.
Neben der örtlichen Verteilung wurde auch schnell klar, dass die Teilnehmer sehr unterschiedliche Voraussetzungen in Bezug auf die schwimmerische Qualifikation hatten: So hatte Karoline Degenhardt, ehemalige Deutsche Meisterin in 200m Lagen auf der Kurzbahn, mit den typischen Rettungsschwimmdisziplinen überhaupt keine Probleme und absolvierte die meisten Übungen in der Hälfte der geforderten Zeit.
Andere taten sich da etwas schwerer. Allerdings schafften alle die geforderten Zeiten und der Kurs wurde für die Teilnehmer ein Erfolg.

Das Deutsche Rettungschwimmabzeichen in Bronze haben erfolgreich abgelegt:
Florence Brodbeck, Michele Brodbeck, Nancy Campusano Bordones

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich abgelegt:
Carlos Bergfort, Waled Al Brmawi, Karoline Degenhardt, Eric Hohmuth, Axel Lüdemann, Rebecca Müsel, Sebastian Pleier, Angelika Röhm, Karen Vestewig

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben erfolgreich wiederholt:
Eliza Augsten, Katrin Ehrhardt, Sebastian Herdan, Kurt Hertfelder, Lisa Mannherz, Marion Ritschel, Celine Rosandic, Thomas Zimmermann

20.01.2018 Trauer um Brigitte Weiler

Die Ortsgruppe trauert um ihr langjähriges Mitglied

Brigitte Weiler

die bei einer humanitären Hilfsaktion in Afghanistan ums Leben kam.
Brigitte war seit 1965 Mitglied in der DLRG und seit langen Jahren fester Bestandteil unserer Übungsabende.
Sie wird uns immer in Erinnerung bleiben.

zu den Berichten aus 2017