21.03.2014 Hauptversammlung der Ortsgruppe und des Stützpunktes

Gruppenbild
Jürgen Schmidt, Lisa Neumann, Heidi
Frank, Oliver Lück, Reinhold Rommel

Die diesjährige Hauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Böblingen und Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen war gegenüber den Vorjahren außerordentlich gut besucht. Knapp 50 Mitglieder interessierten sich für die Ausführungen des Vorstands über das Vereinsjahr.

Der DLRG stehen im Freibad Böblingen Verwaltungs- und Besprechungsräume zur Verfügung, die von den Aktiven und vor allem von der Jugend für gemeinsame Treffen und Aktivitäten genutzt werden. Dringend sanierungsbedürftig zeigte sich der Fußboden des Obergeschosses, der des Öfteren von Mardern heimgesucht und entsprechend verunreinigt war. Neben den in Eigenregie von der Jugend durchgeführten Verschönerungsmaßnahmen half eine großzügige Spende der Vereinigten Volksbank AG in Höhe von 1.300 Euro. Den Scheck überreichte Filialdirektor Edmund Fürch, in jungen Jahren selbst DLRG Mitglied. Er freute sich einen so engagierten Verein finanziell zu unterstützen.

Im Zuge des Bäderentwicklungsplanes rückt die Fertigstellung des Anbaus an das Hallenbad Schönaicher Straße in greifbare Nähe. Wie Josef Fischer von der Stadtverwaltung Böblingen versicherte, konnten alle Wünsche der Schulen und Vereine erfüllt werden, insbesondere der Hubboden, damit das Schwimmenlernen auch schon für die Kleinsten sichergestellt ist. Er betonte die Wichtigkeit, die Schwimmfähigkeit der Kinder, die in den letzten Jahren abgenommen hat, zu forcieren. Jürgen Schmidt, Vereinsvorsitzender, lobte die langjährige hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Böblingen.

Jürgen Schmidt berichtete zur aktuellen Lage der DLRG. Der Ausbildungs- und Trainingsbetrieb läuft sehr gut, alle Kurse sind ausgebucht und es gibt Wartelisten. Im Rückblick auf 2013 zu erwähnen ist die 100-Jahr-Feier der Gründung der DLRG im Freibad. Im Jubiläumsjahr nahm die Ortsgruppe Böblingen an einem Bootskorso in Berlin teil, bei dem deutschlandweit über 1.000 Besatzungsmitglieder mit 170 Booten über die Spree schipperten.

Besonderen Dank sprach Jürgen Schmidt den aktiven Mitgliedern aus, die sich sehr engagiert für die Dienste der DLRG einsetzen. Die Jugendvorsitzende Lisa Neumann wird schon in jungen Jahren für ihre besonderen Verdienste geehrt. Sie erhielt für ihren außerordentlichen Einsatz das Verdienstabzeichen in Bronze. Oliver Lück, technischer Leiter des DLRG, konnte sich über das Verdienstabzeichen in Silber freuen.

Bei der Ehrung langjähriger Mitglieder gab es ein besonderes Jubiläum. Auf eine außergewöhnlich lange Mitgliedschaft kann Rolf Gall zurückblicken, der seit 70 Jahren dem DLRG verbunden ist. Seit 50 Jahren Mitglied sind Albert Egerter und Reinhold Rommel, seit 40 Jahren Heidi Frank und Steffen Rathke sowie seit 25 Jahren Marlene Roller.

Schatzmeister Michael Vogt verweist auf die aktuellen Mitgliederzahlen, die sich seit Jahren auf stagnierendem Niveau bewegen. Derzeit gehören der Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt 462 Mitglieder an. Der Verein, der sich neben Mitgliedsbeiträgen aus Kursgebühren, Spenden und Zuschüssen der Stadt finanziert, leistete wie in den Jahren zuvor unzählige ehrenamtliche Stunden.

Die Herausforderungen für 2014 sind eine bessere Integration und engere Zusammenarbeit des Stützpunkts in die Ortsgruppe. Der Stützpunktleiter Swen Scharnow verfolgt die Vision „einer Ortsgruppe mit zwei Standorten“.

zurück zur Newsübersicht