zur Startseite zum Inhalt zur Navigation WAP - zur mobilen Information für mobile Geräte und WAP-Browser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Württemberg e.V. - Bezirk Glems - Schönbuch e.V.
Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen

Hauptversammlung 2012

Ortsgruppen-Vorstand komplett wiedergewählt, Verdienstzeichen für die Kassenprüfer

Gruppenbild der Geehrten und Mitgliedsjubilare mit dem Vorsitzenden der Ortsgruppe

Der bisherige und wiedergewählte DLRG-Vorsitzende Jürgen Schmidt (3. von links) gratulierte Lars Hübner und Manfred Bollschweiler für 25 jährige Treue zur DLRG, Martin Schirmer und Brigitte Bollschweiler zum DLRG-Verdienstzeichen in Bronze und dem neuen Stützpunktleiter Swen Scharnow zu seiner Wahl (von links).

Böblingen, 23.03.2012 - Auf der Hauptversammlung im SVB-Paladion in Böblingen wurden der gesamte seitherige Vorstand wiedergewählt und langjährige sowie besonders verdiente Mitglieder geehrt. Außerdem bestätigten die Mitglieder mit dem Haushaltsplan einen Beschluß des Vorstands, den finanziellen Beitrag der Ortsgruppe für den Katastrophenschutz nicht zu verdoppeln.

Für ihren langjährige Einsatz als gründliche und unbestechliche Kassenprüfer wurden Brigitte Bollschweiler und Martin Schirmer mit dem DLRG-Verdienstzeichen Bronze ausgezeichnet und mit Blumen und Sekt bedacht. Matthias Fischer, Stefan Klier und Philipp Schirmer erhielten Nadel und Urkunde für zehn Jahre Treue zur DLRG. Lars Hübner und Manfred Bollschweiler gehören der Ortsgruppe bereits seit 25 Jahren an und wurden dafür mit Nadel, Urkunde und Sekt geehrt.

 

Erfolgreiche Ausbildungs- und Einsatzbilanz - Vorstand einstimmig entlastet

Jürgen Schmidt, Vorsitzender der Ortsgruppe, bei seinem Bericht, davor einige Zuhörer.

Jürgen Schmidt, bisheriger und später wiedergewählter Vorsitzender, hatte bei seinem Bericht interessierte Zuhörer.

Vor rund 30 interessierten Mitgliedern legten Vorsitzender Jürgen Schmidt, Stützpunktleiter Sinan Erkin, Technischer Leiter Oliver Lück, Jugendleiterin Lisa Neumann und Schatzmeister Michael Vogt Rechenschaft ab über die Entwicklung der Ortsgruppe und des Stützpunkts im Jahr 2011 und stellten die geplanten Aktivitäten des laufenden Jahres vor. An der Bilanz mit 1080 Wachstunden, davon 120 im Böblinger Freibad und 237 am Breitenauer See, 234 Teilnehmern in der Schwimmausbildung, die von 48 ehrenamtlichen Ausbildern und Ausbildungshelfern getragen wurde, sowie einer stabilen, gegenüber 2010 geringfügig um zwölf auf 463 gesunkenen Gesamtmitgliederzahl und einer Jahresrechnung, die nach der ersten Zahlung für Katastrophenschutzaktivitäten des Bezirks über 1500 Euro erstmals seit Jahren mit rund 180 Euro Unterdeckung abschloß, hatten die Anwesenden nichts auszusetzen und entlasteten alle Vorstandsmitglieder einstimmig.

 

Vorstand der Ortsgruppe einstimmig wiedergewählt

Bei der turnusgemäßen Wahl zum Vorstand der Ortsgruppe für die Amtszeit 2012/15 wählten die anwesenden Mitglieder alle bisherigen Vorstandsmitglieder jeweils einstimmig wieder: Jürgen Schmidt (Vorsitzender), Beate Vogt und Walter Sonnenmoser (Stellvertreter), Michael Vogt (Schatzmeister), Dirk und Oliver Lück (Technische Leiter), Norbert Geuder (Öffentlichkeitsarbeit) sowie Ralph Sostmann und Ralf Kopp (Beisitzer). Als Kassenprüfer wurden Martin Schirmer, Brigitte Bollschweiler und Herbert Neumann wieder- sowie Harald Dober neu gewählt, als weiterer Delegierter neben den Vorstandsmitgliedern Manfred Bollschweiler.

 

Wechsel und Ämtertausch in der Stützpunktleitung - Swen Scharnow neuer Stützpunktleiter

Gruppenbild mit Stefan Klier, Swen Scharnow und Sinan Erkin

Stefan Klier kandidierte nicht mehr und schied als Stellverterter aus, Swen Scharnow wurde zum Stützpunktleiter gewählt und Sinan Erkin zu seinem Stellverteter (von links).

Bei der Stützpunktversammlung, die in die Hauptversammlung eingeschoben wurde, gab es bei der Wahl der Stützpunktleitung einen Wechsel und einen Ämtertausch. Stefan Klier mußte sich leider nach nur einem Jahr wegen seines beruflich bedingten Wegzugs nach Rheinland-Pfalz vom Amt des stellvertretenden Stützpunktleiters verabschieden. Als neuer Stellverteter wurde Sinan Erkin, seither Stützpunktleiter, einstimmig (wieder)gewählt, da auch er noch für einige Zeit aus beruflichen Gründen nicht uneingeschränkt vor Ort sein kann. Zum neuen Stützpunktleiter wählten die Stützpunktmitglieder - ebenfalls einstimmig - Swen Scharnow.