zur Startseite zum Inhalt zur Navigation WAP - zur mobilen Information für mobile Geräte und WAP-Browser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Württemberg e.V. - Bezirk Glems - Schönbuch e.V.
Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen

Hauptversammlung 2011

Zahlreiche Ehrungen und neuer stellvertretender Stützpunktleiter

Gruppenbild der Geehrten und Mitgliedsjubilare mit dem Vorsitzenden der Ortsgruppe

Vorsitzender Jürgen Schmidt (rechts) mit den Geehrten (von links): Halmo Fischer (Verdienstzeichen Silber), Stefan Klier (neuer stellvertretender Stützpunktleiter), Horst Dörle (25 Jahre Mitglied), Walter Sonnenmoser (Verdienstzeichen Bronze), Manfred Schlierf (50 Jahre Mitglied und Bezirksvorsitzender), Dirk und Oliver Lück (beide 25 Jahre Mitglied).

Böblingen, 18.03.2011 - Auf der Hauptversammlung der Ortsgruppe Böblingen und der damit verbundenen Stützpunktversammlung für den Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen legte der Vorstand rund 30 interessierten Mitgliedern, die in den Versammlungsraum des SVB-Paladions gekommen waren, Rechenschaft ab über das Geschehen und die Entwicklung des Vereins im vergangenen Jahr.

 

"Ich möchte Sie beflügeln, beflügeln Sie uns weiter, bis die Wasserflächen gesichert sind!"

Gewichtigstes Ereignis war im Herbst der dreimonatige Totalausfall des Böblinger Heimathallenbades Galgenbergstraße, das nicht nur die Zahl der erfolgreich abgenommenen Schwimmprüfungen nach unten drückte und auch im laufenden Jahr noch belasten wird, sondern der Ortsgruppe auch einen kleinen negativen Saldo in der Mitgliederentwicklung erbrachte. Die Bedeutung der Verfügbarkeit der benötigten Trainings-, sprich Bäderkapazitäten, unterstrich auch Sportamtsleiter Josef Fischer in seinem Grußwort für die Stadt und die Stadtwerke Böblingen. Er erinnerte an das zentrale Ziel des Bäderentwicklungsplans 2020, Erhalt der Wasserflächen - wollte aber angesichts der Haushaltssituation um Geduld und Unterstützung bitten, indem er die Anwesenden beflügelte, Verwaltung und Politik zu beflügeln, sich weiter unermüdlich dafür einzusetzen bis die Wasserflächen gesichert wären.

 

Stützpunktversammlung wählte Stefan Klier zum stellvertretenden Stützpunktleiter

Jürgen Schmidt, Vorsitzender der Ortsgruppe schüttelt dem neugewählten stellvertretenden Stützpunktleiter Stefan Klier die Hand, im Hintergrund applaudiert Sportamtsleiter Josef Fischer

Jürgen Schmidt gratuliert Stefan Klier (links) zum neuen Amt.

Für die Sicherung ihrer Stützpunktleitung sorgten dann die Stützpunktmitglieder selbst, indem sie in einer Nachwahl auf der in die Hauptversammlung eingebetteten Stützpunktversammlung Stefan Klier einstimmig die lange Zeit unbesetzte Funktion des Stellvertreters für Stützpunktleiter Sinan Erkin übertrugen.

 

Unmut über Haushaltsplan

Nach den Berichten der Technischen Leiter, der Jugendleitung und des Schatzmeisters sowie dem ausführlichen Kassen- und uneingeschränkt positiven Prüfbericht erfolgte die Feststellung des Jahresabschlusses und die Entlastung des Gesamtvorstands wie gewohnt einstimmig. Anders als üblich konnte der Haushaltsplan 2011 jedoch nur mit einer Gegenstimme verabschiedet werden. Grund waren die für eine umstrittene Katastrophenschutz-Konzeption des Landes im Plan eingestellten Gelder für eine vom DLRG-Bezirk Glems-Schönbuch noch aufzustellende Strömungsrettungsgruppe, welche die Ortsgruppen und letztendlich deren Mitglieder schultern sollen.

 

Bezirksvorsitzender Manfred Schlierf für 50 Jahre Treue zur DLRG geehrt

Manfred Schlierf mit Urkunde neben Jürgen Schmidt, Vorsitzender der Ortsgruppe

Manfred Schlief, seit 50 Jahren Mitglied in der DLRG, freute sich über seine Ehrung durch Jürgen Schmidt (von links).

Für herausragende jahrzehntelange vorbildliche Tätigkeit, zuletzt insbesondere als Funkreferent der Ortsgruppe und des Bezirks, erhielt Halmo Fischer das DLRG-Verdienstzeichen Silber. Uschi Brenner, aus familiären Gründen abwesend, und Walter Sonnenmoser wurden für ihren langjährigen engagierten Einsatz in der Schwimmausbildung beziehungsweise als stellvertretender Vorsitzender mit dem DLRG-Verdienstzeichen Bronze ausgezeichnet. Für 50jährige Mitgliedschaft in der DLRG wurde Bezirksvorsitzender Manfred Schlierf geehrt, der nach dem Eintritt in Ludwigshafen alsbald nach Böblingen zog und hier ab 1967 Jugendleiter und ab Dezember 1969 bis 1976 Vorsitzender war, bevor er 1989 die Stellvertretung und ab 1993 den Vorsitz im Bezirk Glems-Schönbuch übernahm. Horst Dörle sowie die im Vorstand aktiven Brüder Dirk und Oliver Lück sind seit 25 Jahren Mitglied und durften sich über Sekt und Anstecknadel freuen.