zur Startseite zum Inhalt zur Navigation WAP - zur mobilen Information für mobile Geräte und WAP-Browser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Württemberg e.V. - Bezirk Glems - Schönbuch e.V.
Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen

DLRG funkte im Schönbuch

DLRG-Sprechfunker/innen sorgten für reibungslose Verständigung beim Schönbuchlauf

Gruppenbild mit Rettungsschwimmer/innen aus dem DLRG-Bezirk Glems-Schönbuch nach dem Funkeinsatz beim Schönbuchlauf in Hildrizhausen.

Die sprechfunkenden Rettungsschwimmer/innen aus den Ortsgruppen Böblingen, Holzgerlingen und Weil der Stadt verabschieden sich nach dem erfolgreichen Funkeinsatz beim Schönbuchlauf in Hildrizhausen.

Hildrizhausen, 18.10.2009 - Bei einem Sprechfunkeinsatz des DLRG-Bezirks Glems-Schönbuch beim Schönbuchlauf sorgten Rettungsschwimmer/innen, die über eine zusätzliche Sprechfunkqualifikation verfügen, aus den DLRG-Ortsgruppen Böblingen, Holzgerlingen und Weil der Stadt für eine reibungslose Verständigung zwischen den Sanitätsstationen des Deutschen Roten Kreuzes entlang der 25 Kilometer langen Laufstrecke durch den Naturpark und der Einsatzleitung in der Schönbuchschule Hildrizhausen. Damit überhaupt eine Verbindung zwischen den jeweils von zwei DLRG-Sprechfunker/innen unterstützten DRK-Posten und der Einsatzleitung in Hildrizhausen möglich war, richteten drei DLRG-Funker außerdem eine Relaisstation beim Wasserhochbehälter Bromberg ein. Sanitäts- und Funkstationen wurden am Soldatengrab, bei der Teufelsbrücke, am Laufkilometer 13, Franzensträßle, bei der Gabeleiche und der Konatheiche eingerichtet. Das Funknetz konnte ohne Probleme errichtet und die gesamte Laufveranstaltung über störungsfrei aufrechterhalten werden. Akute Notfälle waren erfreulicherweise auch nicht zu versorgen oder zu übermitteln.