zur Startseite zum Inhalt zur Navigation WAP - zur mobilen Information für mobile Geräte und WAP-Browser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Württemberg e.V. - Bezirk Glems - Schönbuch e.V.
Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen

Hauptversammlung 2007

Sportamtsleiter Josef Fischer sprach zur aktuellen Bädersituation nach den Sparbeschlüssen

Die Geehrten und der Vorsitzende von links nach rechts: Detlev Bergmann (Verdienstzeichen Bronze), Oliver Lück (Verdienstzeichen Bronze), Anke Wörner (25 Jahre Mitglied) und Jürgen Schmidt (Vorsitzender).

Anke Wörner wurde für 25jährige Mitgliedschaft in der DLRG geehrt. Detlev Bergmann und Oliver Lück (von links) erhielten vom Vorsitzenden, Jürgen Schmidt (rechts), für ihren Einsatz für die DLRG das Verdienstzeichen Bronze verliehen.

Böblingen, 30.03.2007 - Auf der Hauptversammlung legte der Vorstand der Ortsgruppe und des Stützpunkts Rechenschaft ab über seine Arbeit im vergangenen Jahr, ließ sich von seinen Mitgliedern entlasten und den Haushaltsplan 2007 genehmigen. An die 40 Interessierte aus Böblingen, Dagersheim, Darmsheim und Aidlingen begrüßte der Vorsitzende, Jürgen Schmidt, dazu am Freitagabend in der Feuerwache Böblingen.

 

"DLRG - Die Leisten Richtig Gutes"

Ein Schwerpunkt seines Berichts war neben den DLRG-Kernthemen, wie Ausbildung und Einsätze, die durch die Sparbeschlüsse des Böblinger Gemeinderats vom 5. April 2006 ausgelösten Aktivitäten zur Rettung der beiden Hallenbäder Galgenbergstraße und Dagersheim/Darmsheim. Sportamtsleiter Josef Fischer bedankte sich mit den Worten "DLRG - Die Leisten Richtig Gutes" im Namen der Stadt und der Stadtwerke Böblingen bei den Lebensrettern für ihren selbstlosen, dem Gemeinwohl dienenden Einsatz in Sachen Sicherheit im und am Wasser, um dann ebenfalls in seinem Grußwort auf die Haushaltskonsolidierung einzugehen. "Wir führen keine Schließungs-, sondern eine Erhaltungsdebatte", lobte Josef Fischer die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Betroffenen und das für das Hallenbad Galgenbergstraße gefundene Betriebskonzept. Danach werden wir ab 2007 Hallenbenutzungsgebühren für die Erwachsenen und entsprechend unserem Nutzungsanteil einen Anteil an den gesamten Reinigungskosten zu schultern haben; zusammen wohl um die 1300 Euro im Jahr für die beiden wöchentlichen Trainingsabende im Hallenbad Galgenbergstraße.

 

Situation in Dagersheim/Darmsheim noch offen

Für das Hallenbad Dagersheim/Darmsheim, bei dem sich die Zuständigkeiten und Entscheidungswege komplexer darstellen, wagte Josef Fischer die vorsichtige Prognose, daß bei einem Trainingsabend pro Woche zusätzliche Kosten in etwa der Hälfte der Belastungen für das Hallenbad Galgenbergstraße auf uns zukommen könnten. Josef Fischers Feststellung, er wüßte überhaupt nicht, wie er ohne die beiden Bäder die Nachfrage nach Ausbildungs- und Trainingszeiten hätte sicherstellen sollen, unterstrich Oliver Lück eindrucksvoll mit seinem Bericht der Technischen Leitung: 2006 kamen jede Woche rund 340 Kinder, Jugendliche und Erwachsenen zu den verschiedenen Kurs- und Trainingsangeboten an unseren drei Trainingsabenden. Sie wurden dort von 37 Ausbilder(inne)n und Ausbildungshelfer(inne)n betreut, die dafür über 3100 Stunden ihrer Freizeit dem Ehrenamt widmeten.

 

Über 6000 Stunden ehrenamtlich im Einsatz

Trotz kühlen Sommers stiegen die Wachstunden, die wir im Freibad Böblingen, am Breitenauer See und sieben Kamerad(inn)en an Nord- und Ostsee leisteten, leicht auf über 1500 Stunden an. Für Organisation, Verwaltung, Mitgliederbetreuung und Materialpflege kamen weitere 2900 Stunden zusammen. Nachdem Schatzmeister Michael Vogt über geordnete Finanzen berichtet hatte, entlasteten die anwesenden Mitglieder ihren Vorstand uneingeschränkt und genehmigten auch den Haushaltsplan 2007: eine größere Anschaffung darin ist die Ersatzbeschaffung eines Motors für unser Rettungsboot Nemo.

 

Ehrungen für treue Mitgliedschaft und vorbildlichen Einsatz

Für 25 Jahre Treue zur DLRG Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen wurde Anke Wörner geehrt. In Abwesenheit wurde Tilman Walker, Riegenführer in Dagersheim/Darmsheim, für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsgruppe Böblingen geehrt. Oliver Lück, unser Technischer Leiter Einsatz, und Detlev Bergmann, der Technische Leiter im DLRG-Bezirk Glems - Schönbuch und bis vor kurzem auch Technischer Leiter Ausbildung unserer Ortsgruppe, erhielten für besondere Verdienste und langjährigen vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz für die DLRG das DLRG-Verdienstzeichen Bronze verliehen.

 

Technischer Leiter Ausbildung nachgewählt

Jürgen Schmidt dankte beiden für ihren hervorragenden Einsatz und bedauerte, daß Detlev Bergmann kürzlich aus beruflichen Gründen keine andere Wahl hatte, als sein Amt in der Ortsgruppe niederzulegen. Bei einer Nachwahl bestimmte die Mitgliederversammlung Dirk Lück, den bisherigen Schriftführer, einstimmig zum neuen Technischen Leiter Ausbildung.