zur Startseite zum Inhalt zur Navigation WAP - zur mobilen Information für mobile Geräte und WAP-Browser

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Württemberg e.V. - Bezirk Glems - Schönbuch e.V.
Ortsgruppe Böblingen mit Stützpunkt Dagersheim, Darmsheim, Aidlingen

Wochenendkurs Rettungsschwimmen

An einem Wochenende zum Rettungsschwimmabzeichen

Die Teilnehmer/innen des Wochenendkurses Rettungschwimmen mit Beate und Michael Vogt.

Bei einem Wochenendkurs Rettungsschwimmen ließen sich jetzt Sportschwimmer/innen der SV Böblingen, des VfL Herrenberg und des TSV Ehningen sowie einige Rettungsschwimmer der DLRG von Beate und Michael Vogt (vorne links und rechts) ausbilden und erfolgreich prüfen.

Böblingen, 25.03.2007 - Bei einem Wochenendkurs "Rettungsschwimmen" erwarben jetzt rund zwanzig Teilnehmer/innen das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber oder Bronze oder bewiesen bei einer Wiederholungsprüfung ihre Rettungsfähigkeit. Der Kurs war speziell für Sportschwimmer/innen, Trainer- und Sportassistent(inn)en, die während der regulären Rettungsschwimmkurse selbst ehrenamtlich bei der SV Böblingen, im TSV Ehningen oder beim VfL Herrenberg aktiv sind. Die nötige Kondition und das Beherrschen aller Schwimmstile waren demnach keine Frage. Interessanter waren eher so ungewohnte Disziplinen, wie An-Land-Bringen und Herz-Lungen-Wiederbelebung, Transportieren, Schleppen in Bekleidung oder Kleiderschwimmen.

 

Kräfte sparen und mit der Kondition haushalten sind beim Rettungsschwimmen wichtig

Wer sonst die 100 Meter in etwas über einer Minute schwimmt, war zunächst versucht, über Zeitvorgaben von vier Minuten für 50 Meter Schleppen oder 12 Minuten für 300 Meter Kleiderschwimmen zu lächeln. Nach anfänglichen Diskussionen über Rollwende und andere taktisch-stilistische Finessen, entschieden sich beim Kleiderschwimmen dann doch alle nach den ersten Metern für möglichst kraftsparende Schwimmstile und Wenden. Die Sollzeiten wurden auch so unterboten, und die Kondition für weitere Übungen und Prüfungen geschont. Zusammen mit den Sportschwimmern nutzen einige DLRG-Riegenführer/innen und Vorstandsmitglieder den Kurs zur Prüfungswiederholung. Am Schluß konnten Kursleiter, Michael Vogt, und seine Ehefrau und Kursassistentin, Beate Vogt, allen zur erfolgreich bestandenen Prüfung gratulierten.

 

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber

Die Prüfungen zum Rettungsschwimmabzeichen Silber haben erfolgreich bestanden: Felix Koschar, Selina Kraus, Rita Pencz und Katharina Peters (alle SV Böblingen), Jörg Müssig und Mario Ziegler (beide VfL Herrenberg), Mathias Kilb (TSV Ehningen) sowie Sinan Erkin, Anne Geiger und Claudia Zumpe (alle DLRG). Silber wiederholten: Janette Nicole Bergmann, Norbert Geuder, Lisa-Kristin Knebel und Walter Sonnenmoser (alle DLRG).

 

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze

Die Prüfungen zum Rettungsschwimmabzeichen Bronze haben erfolgreich bestanden: Nadine Beck, Silvia Exner und Vivian Fischer (alle DLRG). Bronze wiederholte: Stefan Vogt (DLRG).